top of page
Lasertherapie Dermatologie, Laserbehandlung beim Hautarzt, Dermatologische Laserbehandlung Wien, Dermatologische Lasertherapie Wien, Laserbehandlung Hautarzt Wien, Hautarzt Lasertherapie Wien, Dermatologe Philipp Weber, Hautarzt Wien

LASERBEHANDLUNG:
Dermatologische Lasertherapie in der ästhetischen Medizin

Logo-beige-Hintergrund-ohne-Schrift-650.png

Lasertechnologie wird in der ästhetischen Medizin zunehmend eingesetzt, um eine Vielzahl von Hautproblemen zu behandeln. Die Anwendungsgebiete reichen von der einfachen Haarentfernung über Narbenentfernung bis hin zur Muttermalentfernung. Auch Permanent-Make-Up und Tattoos können mittels Laser erfolgreich eliminiert werden. Laser sind also echte Allroundtalente.

Laser in der Dermatologie

Laserbehandlung beim Hautarzt

 

Die dermatologische Laserbehandlung beim Hautarzt  ist eine wirksame Methode, sowohl oberflächliche als auch tiefer liegende Hautschichten sanft und gezielt zu behandeln. Durch den präzisen Einsatz von Laserlicht können störende Hautveränderungen effektiv therapiert werden, ohne dass dabei das umliegende Gewebe beeinträchtigt wird. 

Narben können mithilfe der Lasertechnologie verbessert oder gänzlich entfernt werden, was zu einer sichtbaren Verbesserung der Hauttextur und des Erscheinungsbildes führt. Mit speziellen Lasersystemen lassen sich unter anderem gezielt Blutgefäße behandeln, ohne umliegendes Gewebe zu belasten. Das Ergebnis ist nach wenigen Sitzungen sichtbar. Eine Laserbehandlung ist daher eine effektive Lösung für jene, die ihre Besenreiser loswerden möchten. Mit Hilfe von Lasern kann auch Haarwuchs langfristig um bis zu 80% reduziert werden. Nach bereits vier Sitzungen gehören Hautirritationen und eingewachsene Haare der Vergangenheit an. Die Anwendungsgebiete sind vielfältig, was die Lasertherapie zu einer beliebten Methode in der Dermatologie macht. 

 

Unterschiedliche Lasertypen 

 

In der ästhetischen Medizin stehen heutzutage eine Vielzahl verschiedener Lasersysteme zur Verfügung, um das Hautbild zu verbessern. Die Auswahl des richtigen Lasers ist von verschiedenen Faktoren, wie Hautbeschaffenheit und Einsatzzweck abhängig. Es lassen sich grundlegend verschiedene Wirkungsweisen unterscheiden.

 

Ablative Laser tragen nur die obere Hautschicht ab. Ein Beispiel für diesen Lasertyp ist etwa der CO2-Laser, der zur Hautverjüngung oder zur Narbenkorrektur eingesetzt wird. Auf der anderen Seite gibt es noch nicht-ablative Lasersysteme. Diese arbeiten entweder mit kurzen oder langen Lichtimpulsen. Die Einteilung erfolgt beispielsweise nach Eindringtiefe des Lasers oder Pulsdauer. Grundsätzlich werden nicht-ablative Laser und Blitzlampensysteme auch zur Entfernung von Falten, Narben, Dehnungsstreifen, Rosacea, Akne, Feuermalen und Besenreisern eingesetzt. Ultrakurzgepulste Laser und Pikosekundenlaser eignen sich hervorragend zur Tattooentfernung. 
 

Vorteile der Lasertherapie

 

In der ästhetischen Medizin werden Laser eingesetzt, um Besenreiser zu beseitigen, die Haut glatter und straffer erscheinen zu lassen sowie Narben, Warzen und unerwünschte Härchen im Gesicht und am Körper zu entfernen. Die moderne Lasertherapie bietet eine breite Palette von Möglichkeiten, da verschiedene Arten von Lasern verwendet werden können. Da die Behandlungen mit Laser weitestgehend schmerz- und risikoarm sowie nicht-invasiv und relativ schonend zur Haut sind, eignen sie sich für nahezu alle Patient:innen. Im Vergleich zu anderen Therapiemethoden haben Laserbehandlungen aber einige weitere Vorteile.
 

Einer der größten Vorteile der Lasertherapie ist, dass es sich dabei um einen nicht-invasiven Eingriff handelt. Durch die punktgenaue Platzierung des Lasers lassen sich gezielte Bereiche behandeln, ohne das umliegende Gewebe zu schädigen. Nach laserbasierten Behandlungen ist es daher Patient:innen möglich, ihre täglichen Aktivitäten ohne längere Auszeit fortzusetzen.  Zudem sind die Ergebnisse schnell sichtbar. 
 

Vorteile der Lasertherapie

  • Nicht-invasive Methode

  • Geringe Ausfallzeiten

  • Präzise Behandlungsmöglichkeiten

  • Schnelle und sichtbare Ergebnisse

 

Laserbehandlung beim Dermatologen in Wien

 

Lasertherapie in der Dermatologie bietet Lösungen für individuelle Bedürfnisse und zeigt einmal mehr, dass fortschrittliche Wissenschaft und Medizin Hand in Hand gehen, um das Wohlbefinden und die Zufriedenheit mit dem eigenen Körper zu steigern. Die Behandlungen sollten nur von einem erfahrenen Facharzt durchgeführt werden. Dr. Weber ist qualifiziert im Umgang mit der ästhetischen Lasertherapie. Er weiß, welcher Laser für Ihre individuellen Hautbedürfnisse der richtige ist und garantiert somit eine erfolgreiche Behandlung.

 

In seiner Praxis in Wien bietet er sowohl operative Laserchirurgie, wie die Entfernung von Altersflecken, Warzen und Besenreisern, als auch die kosmetische Lasertherapie zur Entfernung von Muttermalen oder Fibromen an.

bottom of page